Archiv der Kategorie 'Mobil in HN'

Macht mit bei der VCD-Unterschriften-Aktion: Genervt von der „Pünktlichkeit“ der Bahn?

VCD Unterschriftenaktion Puenktliche Zuege
Macht mit bei der VCD-Unterschriften-Aktion:
Genervt von der „Pünktlichkeit“ der Bahn?
Hier online mitmachen

Buga-Brücke nur mit Rampe und Zugang zu den Bahnsteigen, sonst ist es ein Schildbürgerstreich

Plakat Buga-Bruecke nur mit Rampe!
Noch immer behauptet die Stadt, am südlichen Ende der geplanten Brücke über den Bahnhof gäbe es keinen Platz für den zusätzlichen Bau einer Rampe für Radler, Fußgänger, Rollstuhlfahrer usw. (das Gegenteil ist wahr), und die Vorschläge für Treppen und Aufzüge zur Verbindung der Bahnsteige direkt mit der Brücke werden einfach ignoriert. Heilbronn ist dabei, eine riesige Chance zu vertun. Und statt endlich eine vernünftige Planung zu machen, setzt man mit Druck und Tricks darauf, trotzdem Zuschüsse vom Land zu melken. Schluss mit der Windschutzscheibenperspektive – wir brauchen in Heilbronn endlich eine Verkehrpolitik, die sich in die echten Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger hineinversetzt.

Heilbronn: soll unser wichtigster Radweg gesperrt werden? Jetzt Petition unterschreiben!

Vorfahrt fuer Mobilitaet am Neckar
Außengastronomie am Neckar? Gerne, aber nicht zu Lasten der FußgängerInnen und RadlerInnen.

Wo früher das Hauptpostamt am Neckar stand und spätere das C&A-Geschäft, wird ein neuer Klotz gebaut und beansprucht den öffentlichen Raum als Privatfläche.

Flyer-Vorderseite des neuen Aktionsbündnisses aus AK Mobilität der Lokalen Agenda 21 Heilbronn und anderen Gruppen:
Uferpromenade Flyer Vorderseite klein

Flyer-Rückseite:
Uferpromenade Flyer Vorderseite klein
Hier Flyer als PDF-Datei

Unterschreibt die Petition hier: www.sn.im/uferpromenade

Beteiligt Euch an unserer Aktion am 21.2.15 vor Ort.

Der Entwurf des RadNETZes Baden-Württemberg zeigt: alle wichtigen Radverbindungen zwischen Heilbronn und anderen Orten treffen sich genau dort, wo jetzt das Radfahren behindert werden soll:
RadNETZ Entwurf Ausschnitt HN

Text der Petition: (mehr…)

Leserbriefe an die Heilbronner Stimme

Blickfang_Tastatur_Leserbrief
Viele Leserbriefe unserer Mitglieder/innen wurden kürzlich in der ‚Heilbronner Stimme‘ veröffentlicht, teilweise gekürzt. Wir geben einige dieser Briefe hier wieder.

Volker T. am 24.12.2014 (hier die Originalfassung):
Bahnhofsgegner?
(Zur Berichterstattatung über Stuttgart 21)

In Medienberichten über den Widerstand gegen das Projekt S21 ist oft von „Bahnhofsgegnern“ die Rede. Diese Bezeichnung ist falsch, die Bahnhofsgegner protestieren nicht. Es sind die Befürworter des immer noch gut funktionierenden Bahnhofs, die sich gegen die Herabstufung in einen Haltepunkt (HP Stuttgart, anstelle Bhf Stuttgart) wehren. Unbequem, brandgefährlich und mit geringerer Leistung. Dafür auch noch Geld auszugeben fordert den Widerstand sozial denkender Menschen geradezu heraus.

Bahnhofsgegner sind diejenigen politischen Kräfte, die zur Bereicherung Weniger unsere ehemals gute Bahn-Infrastruktur zerstören. Und die haben Protektion von ganz weit oben, sonst wäre das Projekt schon tot. (mehr…)

Mit dem IC zur BUGA 2019 in Heilbronn!

BuGa Heilbronn 2019 Intercity

Mit dem IC zur BUGA 2019 in Heilbronn!

Wenn nicht jetzt – wann dann?!

Ab 2017 werden IC-Doppelstocker stündlich auf der Strecke Stuttgart – Zürich verkehren, das hat die Landesregierung angekündigt. Ein guter Grund, auf HN und seine BUGA 2019 aufmerksam zu machen.

„Die Strecke Zürich – Singen – Stuttgart – Heilbronn – Würzburg ist Bestandteil des Transeuropäischen Netzes und im Landesentwicklungsplan 2002 des Landes Baden-Württemberg enthalten und deshalb vorrangig als Fernverkehrsstrecke auszubauen“. So steht es in dem einstimmigen Beschluss der Verbandsversammlung des Regionalverbandes von Heilbronn-Franken vom 12.12.2014.

„Die Verbandsversammlung fordert die Deutsche Bahn auf, die Erreichbarkeit der Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn über das Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn sicherzustellen. Mit der Deutschen Bahn ist dahingehend zu verhandeln, eine IC- Linie von Stuttgart über Heilbronn nach Würzburg einzurichten.“ (mehr…)

Von Brücken, Tiefgaragen und Aufzügen

Freiburger Brücken
Hinweis auf einen Beitrag im Energiewende-Heilbronn-Blog zu Brücken über Bahnhöfen, Tiefgaragen in innovativen Stadtteilen, unzuverlässige Aufzüge usw. …

Leserbriefe an die Heilbronner Stimme

Blickfang_Tastatur_Leserbrief
Viele Leserbriefe unserer Mitglieder/innen wurden kürzlich in der ‚Heilbronner Stimme‘ veröffentlicht, teilweise gekürzt. Wir geben einige dieser Briefe hier wieder (Originalfassungen).
[Update 19.7.2014] (mehr…)

Critical Mass Heilbronn nun jd. 1.Freitag i. Monat

Es war zu hören, dass die Heilbronner Critical Mass ab Juli 2014 immer am 1. Freitag im Monat geschieht, die Fahrrad-Ausfahrt beginnt um 19 Uhr, Treffpunkt ist am Götzenturm. Kommt vorbei und bringt eure Freunde, Eltern und Kinder mit.
CriticalMassHeilbronn

So. 22.6.14, 18 Uhr, Heilbronn: „Individuelle Mobilität – koste es, was es wolle“

2014-06-22 Vortrag Doerner Mobilitaet (mehr…)

Mo.12.5.14, 19 Uhr: Nachhaltige Stadt der kurzen Wege? Heilbronner Bürgerforum

2014-05-12-Buergerforum_Blickfang (mehr…)

Fahrplanentwurf Stadtbahn Nord 15-min-Takt

Stadtbahn braucht 15min-Takt
Gute Fahrpläne sind Handarbeit. Die Stadtbahnfahrpläne taugen nur, wenn sie sich in den 30/15-Minuten-Takt des Gesamtverkehrs einfügen. Der regionale VCD erarbeitet kontinuierlich Vorschläge in dieser Richtung.
Hier finden Sie das aktuelle VCD-Konzept für die Stadtbahn Nord / S42

(Bildnachweis: wikimediacommons/Fornax [CC-BY-SA] undScritti)

Stadtbahn Nord: große Leistung, wenig Nutzen?

Die Heilbronner Stadtbahn könnte den Regionalverkehr ergänzen, nun soll sie ihn teilweise ersetzen. Warum halbe Sachen?
Stadtbahn? Aber richtig!
(wegen Brückensanierung und -umbau in Bad Wimpfen gibt es von 7.1.-14.12.14 keine Züge von Heilbronn über Sinsheim nach Heidelberg und Mannheim – eine der Schattenseiten des Stadtbahnprojektes)

Gefährden Probleme mit neuen Zügen den Start der Stadtbahn Nord?

stadtbahn_wordpress_com
Der Countdown für die Stadtbahn Nord läuft, die Fragezeichen werden größer.
Hier geht es zum aktuellen Bericht auf dem Stadtbahn-Blog

Stadtbahn-Nord-Verspätung: die Chance nutzen

Stadtbahn-Placebo
Die Stadtbahn Nord sollte mal im Frühjahr 2008 fertig sein, zum Start der Landesgartenschau in Rappenau. Dann kam eine Verzögerung nach der anderen. Als vor Jahren die Züge bestellt wurden, sollte die Stadtbahn wenigstens Ende 2012 starten. Dann verschob sich alles weiter, für den Mosbacher Ast auf Ende 2013, für den Sinsheimer Ast auf Ende 2014. Und obwohl damit für Bau und Zulassung der Züge ein Jahr mehr zur Verfügung stand als geplant, kam nun, nach gewissen Vorzeichen, die Hiobsbotschaft: Mangels rechtzeitiger Zulassung nach Problemen mit Brems- und Türtechnik werden die Züge wohl nicht rechtzeitig fahren dürfen.
OB und Landrat schicken nun Gebete in den Himmel und eine ratlos-trotzige Presseerklärung in die Welt, die bestenfalls den Wert eines Placebos hat. Als ebenfalls nur Placebo ist auch die feierliche Inbetriebnahme des ersten Zuges vor 3 Wochen zu sehen.

Der VCD und wir haben in der Vergangenheit wiederholt darauf hingewiesen, dass die 231 Millionen Euro für die Stadtbahn Nord in den Sand gesetzt sind, wenn wie bisher geplant gleichzeitig viele reguläre Bahnverbindungen sowie etliche Busverbindungen abgebaut werden, und wenn die Stadtbahn schlecht vertaktet im 20 min-Rhythmus fährt.

Deshalb unsere Forderung:
Jetzt muss die Zeit der Stadtbahn-Verspätung genutzt werden, um die Mängel am Fahrplan auszubügeln.
Wenn die Stadtbahn dann wirklich fährt, dann soll sie doch nicht, wie derzeit geplant, ein Rückschritt sein, sondern die Mobilität in unserer Region deutlich und zuverlässig verbessern.

Mehr Infos: Stadtbahn-Blog

Heilbronn in der Bahn-Wüste

Bahn-blockiert-Bahn
Bahnkunden traut man ein großes Maß an Kombinationsgabe, Spürsinn, Vorahnung, Flexibilität und Leidensbereitschaft zu. Als Lob betrachtet, wäre dies ganz nett. Weniger nett ist es, wenn diese Eigenschaften vorausgesetzt werden, um überhaupt noch mit dem öffentlichen Verkehr zu fahren.
Gerade in Heilbronn entsteht der Eindruck, man möchte den Menschen endgültig das Bahnfahren abgewöhnen und die Region definitiv vom Fernverkehr abkoppeln. (mehr…)

Sackgasse Bleichinselbrücke

Brücke ins Nichts
Vierspurige Verkehrsberuhigung? Umweltzerstörung als Markenzeichen der Bundesgartenschau? In Heilbronn gilt das als normal.
Anders sieht das Stadtrat H. Ehinger. Hier sein Antrag zur Gemeinderatssitzung am 24.7.13

PE: VCD fordert pünktliche Ausschreibung der Frankenbahn und S-Bahn bis Möckmühl

stadtbahn_wordpress_com
Zur KurzmeldungZur ausführl. Meldung und Presseerklärung

Appell: Die Stadtbahn Nord endlich auf’s richtige Gleis setzen!

Stadtbahn abgestellt

Bringt die Stadtbahn Nord einen Durchbruch für die Mobilität in unserer Region?
Leider allenfalls zum Schlechteren, wenn die derzeitig vorgesehenen Fahrpläne umgesetzt werden. Es ist eine fast unbemerkte Tatsache, dass ein riesiger Aufwand für die Stadtbahn Nord betrieben wird, aber nach derzeitigem Planungsstand fast nur Nachteile entstehen. Letztlich werden Züge durch Straßenbahnen ersetzt. Das ist ein massiver Rückschritt. Hinzu kommt die sinnlose Stadtbahn-Taktzeit von 20 min statt kompatibler 15 min.

Unser Bündnis „HgS21 – Für eine Bahnwende in der Region und im Land“ und der VCD schrieben gemeinsam mit BUND-Regionalverband, Linke Heilbronn und Aktionsbündnis Energiewende Heilbronn an die betroffenen Kommunen und fordern diese auf, ihre berechtigten Ansprüche an einen funktionierenden Öffentlichen Verkehr einzufordern.
Hier der sehr informative Appell im Original. Ein weiteres Schreiben ging direkt an Verkehrsminister Hermann.

Alle wichtigen Infos zur Stadtbahn Nord mit Links zu den Fahrplanentwürfen der NVBW, Fotos der neuen „Sardinenbüchsen“ und das VCD-Konzept mit einem 30-Minuten-Takt finden sich auch im Stadtbahn-Weblog: stadtbahn.wordpress.com.

Damit aus der Stadtbahn keine Holperstrecke wird!
Verbogenes Gleis

Termin folgt (Heilbronn): Verkehrspolitik: Bahnen und Busse in der Region

Stadtbahn braucht 15min-Takt

Näheres zu unserem Vortrags- und Diskussionabend folgt.
Infos zum Stadtbahntakt s. hier
(Bildnachweis: wikimediacommons/Fornax [CC-BY-SA] undScritti)

PE: Grüne: Stadtbahn Süd – Jetzt handeln!

Stadtbahn S3 Jetzt - www.zabergaeubahn.de

Link zum Artikel der HSt zur diesjährigen ‚Schiene frei‘-Aktion.

Presseerklärung des Kreisverbandes Heilbronn von Bündnis 90 / Die Grünen (6.2.2013):

Jetzt handeln oder leer ausgehen

Wenn die Karten nach dem Ende von Stuttgart 21 neu gemischt werden, ist Heilbronn nicht vorbereitet!

Nun scheint auch im Bund die Einsicht einzukehren, dass Stuttgart 21 wirtschaftlich nicht vertretbar ist. (mehr…)

Stadtbahn: Taktlos oder gut vernetzt?

Stadtbahn braucht 15min-Takt
Verlässlichkeit, abgestimmte Verbindungen, häufige Fahrzeiten tagsüber und in den Randzeiten, systematische und gut merkbare Fahrzeiten, Schnelligkeit und Komfort, das sind wichtige Kennzeichen eines attraktiven und konkurrenzfähigen Nah- und Fernverkehrs. S21 gefährdet diese Ziele massiv, gerade eine gute Vertaktung wäre mit S21 auf Dauer blockiert. Aber auch hier in der Region gibt es längst nicht die sinnvolle Vertaktung, die nötig ist und sogar recht leicht umsetzbar wäre. Z.B. passt sich die Stadtbahn mit ihrem 20/40 min-Takt nicht in den 15/30 min-Takt des restlichen Verkehrs ein.
Der VCD hat in Zusammenarbeit mit unserem Bündnis HgS21 – Bahnwende eine hervorragende Analyse und Taktkonzeption erarbeitet. Dieses VCD-Konzept können Sie hier downloaden (PDF, 591kB): „Stadtbahnlinie S 4: Für einen attraktiven Öffentlichen Verkehr in Nord-Württemberg“.
Helfen Sie bitte mit, dieses Vorschläge bekannt zu machen und deren Umsetzung einzufordern.
Link zum Scritti-Stadtbahn-Blog
(Bildnachweis: wikimediacommons/Fornax [CC-BY-SA] undScritti)

VCD kritisiert fehlende Nahverkehrsverbindungen am Abend

Luecken im Netz, Luecken im System
Pressemitteilung vom 23.7.12 des VCD-Regionalverbands Hall-Heilbronn-Hohenlohe:

VCD kritisiert fehlende Nahverkehrsverbindungen am Abend

Heilbronn. Der ökologische Verkehrsclub Deutschland (VCD) hält es für einen unhaltbaren Zustand, dass erneut die Großveranstaltung Open-Air-Kino an der Genossenschaftskellerei Heilbronn nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist. (mehr…)

S21 frisst Regionalverkehr

Money
Schon seit ca. 10 Jahren leidet der Regionalverkehr (z.B. die Frankenbahn) unter heimlichen Geldumschichtungen in Richtung S21. Nun wird der Regionalverkehr weiter ausgedünnt, weil die Bahn noch höhere Trassen- und Stationspreise kassiert. Das Geld reicht also nur noch für weniger Verbindungen. Der nächste Schlag sind dann die 286 Millionen Euro, die direkt aus den Geldern für den Regionalverkehr entnommen und für S21 verwendet werden. Hier die aktuelle Pressemeldung. Auf diese Probleme haben wir und unsere Partner VCD und BUND schon lange hingewiesen (aktuelle Presseerklärung des BUND).
Die Mobilität der Zukunft braucht einen gut ausgebauten und dicht vernetzten öffentlichen Verkehr mit einem integralen Taktfahrplan. S21 verhindert all dieses.

Aktiv für eine Bahnwende in der Region und im Land

Heilbronner für eine Bahnwende
Von Anfang an ist unsere Arbeit gegen Stuttgart 21 verbunden mit dem Einsatz für eine bessere Mobilität in der Region Heilbronn-Franken und in ganz Baden-Württemberg, mit dem Schwerpunkt auf Bahn und Bus. Einige unserer Bündnispartner, z.B. BUND und VCD sind schon lange auf diesem Gebiet aktiv. Das Aktionsbündnis selbst hat Arbeitskreise zur regionalen öffentlichen Mobilität und speziell zur Zabergäubahn / Stadtbahn S3. Darüber hinaus kooperieren wir mit weiteren Initiativen, z.B. mit:
Aktionsbündnis Verkehrswende Heilbronn
Zabergäu pro Stadtbahn e.V.
Arbeitskreis Mobilität der Lokalen Agenda 21 Heilbronn
Aktionsbündnis Energiewende Heilbronn
Aktionsbündnis Radwende Heilbronn