Archiv der Kategorie 'Mitmachen'

Macht mit bei der VCD-Unterschriften-Aktion: Genervt von der „Pünktlichkeit“ der Bahn?

VCD Unterschriftenaktion Puenktliche Zuege
Macht mit bei der VCD-Unterschriften-Aktion:
Genervt von der „Pünktlichkeit“ der Bahn?
Hier online mitmachen

Raus aus der Sackgasse! Jetzt „Umstieg 21″!

Umstieg21
Zur Webseite Umstieg-21.de
Die Broschüre zum Konzept (52 S., 7 MB)
Kurzdarstellung im ‚Tunnelblick‘ (4 S., 1 MB)
Mitmachen: Die Petition zum Konzept
Die Aufzeichung der Umstieg21-Premieren-Veranstaltung gibt es hier.
Dort auch alle Folien der Präsentation und zwei Redemanuskripte.
Video der Alternativen Bausstellenführung zu Umstieg 21 am 3.8.16

Stadtradeln 2016: neben Stadt HN nun auch im Landkreis: So 12.6. bis Sa. 2.7.16

Stadtradeln HN 2016 Logo
Stadtradeln – ein tolle Sache! (mehr…)

Sa 7.5.16, 13 Uhr, HN: Fluchtursachen bekämpfen heißt Klimawandel stoppen! Kohlekraftwerke dichtmachen!

Ende Gelaende - Kohle stoppen

Veranstaltungsserie Energiewende – Klimaschutz – Kohle stoppen! (mehr…)

Fr. 4.3.16: Protest gegen den Heilbronner Maulkorb!

Versammlungsfreiheit in Heilbronn verteidigen - Blickfang
In einen beispiellosen Akt von Unterdrückung der Meinungs- und Versammlungsfreiheit hat die Stadt Heilbronn ein pauschales Demonstrationsverbot ausgesprochen, über mehr als einen Monat, bis einschließlich dem Tag der Landtagswahl. Willkürlich, ohne Rechtsgrundlage, quasi als Strafaktion für unerwünschtes Verhalten bei früheren Demonstrationen (Pressemitteilung der Stadt Heilbronn.Weitere Infos.)
Als wäre das Demonstrationsrecht nicht eine der wichtigsten Säulen von Demokratie und Rechtsstaat, sondern als läge es im beliebigen Ermessen des Oberbürgermeisters, hat man festgelegt: (mehr…)

WECKRUF: Brechen Sie Ihr Schweigen, werden Sie aktiv! S21 muss jetzt beendet werden! (TheologInnen gegen S21)

Weckruf der TheologInnen gegen S21 - Blickfang
Weckruf: Brechen Sie Ihr Schweigen, werden Sie aktiv! S21 muss jetzt beendet werden!
Die Initiative „TheologInnen gegen S21“ wendet sich mit einem dringenden Aufruf an alle Menschen:
Werden Sie aktiv, im Stillen, in der Öffentlichkeit, an Ihrer Arbeitsstelle, wo immer auch nur die kleinste Gelegenheit besteht, zum baldigen Ende dieses Skandalprojekts beizutragen!
Den vollständigen Aufruf mit ausführlicher Begründung hier lesen.

Postkarten an Kretschmann: Jetzt Transparenz bezügl. 21-Mehrkosten!

Schluss mit Heimlichtuerei und Tricks bezüglich der S21-Kosten!
Rede von RA Dr. Eisenhart von Loeper bei der 292. Montagsdemo.
Video der 292. Montagsdemo.
Offener Brief an Ministerpräsident Kretschmann.
Protestaktion vor dem Staatsministerium.
Bitte beteiligt Euch an der Postkartenaktion:
Kretschmann stop secret - Postkarte vorn
Kretschmann stop secret - Postkarte hinten
Postkarte zum selber Drucken herunterladen

Heilbronn: soll unser wichtigster Radweg gesperrt werden? Jetzt Petition unterschreiben!

Vorfahrt fuer Mobilitaet am Neckar
Außengastronomie am Neckar? Gerne, aber nicht zu Lasten der FußgängerInnen und RadlerInnen.

Wo früher das Hauptpostamt am Neckar stand und spätere das C&A-Geschäft, wird ein neuer Klotz gebaut und beansprucht den öffentlichen Raum als Privatfläche.

Flyer-Vorderseite des neuen Aktionsbündnisses aus AK Mobilität der Lokalen Agenda 21 Heilbronn und anderen Gruppen:
Uferpromenade Flyer Vorderseite klein

Flyer-Rückseite:
Uferpromenade Flyer Vorderseite klein
Hier Flyer als PDF-Datei

Unterschreibt die Petition hier: www.sn.im/uferpromenade

Beteiligt Euch an unserer Aktion am 21.2.15 vor Ort.

Der Entwurf des RadNETZes Baden-Württemberg zeigt: alle wichtigen Radverbindungen zwischen Heilbronn und anderen Orten treffen sich genau dort, wo jetzt das Radfahren behindert werden soll:
RadNETZ Entwurf Ausschnitt HN

Text der Petition: (mehr…)

Bestraft wird nur der Widerstand

Knast-Solidaritaet
Stuttgarter Dreiklang: die Bahn verwüstet, die Landesregierung lässt die Bahn gewähren und bespitzelt den Widerstand, die Justiz bestraft die aktiven Bürger:
Kontext Wochenzeitung: Ein Jahr Wüste – scharf überwacht
Karls Haft-Tagebuch und weitere Infos auf Blog NAU!
WOZ.ch: Pfusch und Pleiten in der Pannenrepublik Deutschland

Mithilfe gesucht: Zusatzplakate

HN-JA.de 117x25 Das nebenstehende Logo ist eine gute Ergänzung für unsere „JA“-Plakate an den Straßen, um auf diese Homepage hinzuweisen. Willst Du mithelfen? Dann drucke diese PDF-Dateien mit je zwei Logos auf A4-Blätter oder A4-Etiketten, schneide die Logos auseinander und klebe sie mit Klebestreifen links unten auf den freien Platz der Plakate. Schwarz-weiß-Version für weißes oder gelbes Papier / Farbige Version für weißes Papier

Göttinger Institut für Demokratieforschung: Online-Umfrage

Göttinger Institut für Demokratieforschung Aus dem Göttinger Institut für Demokratieforschung kommt eine Umfrage zur gesellschaftlichen Zusammensetzung der Protestbewegung gegen Stuttgart 21. Die Studie dient allein wissenschaftlichen Zwecken, alle Teilnehmer bleiben anonym, und die Daten werden nich an Dritte weiter gegeben. Das Ausfüllen der Online-Befragung dauert ca. 5 – 10 Minuten.

Campact-E-Mail-Protestaktion gegen Rechs Gewalt

Hier geht es zum Mitmachen: Campact-E-Mail-Protest

Solidaritätsdemos in Berlin

Folgende Info erreichte uns aus Berlin:
„nach dem krassen Vorgehen der Polizei heute in Stuttgart kann einem echt der Kragen platzen.

Hier die nächsten Demo-Termine in Berlin. Werde morgen und Samstag hingehen. Wer kommt mit?

Morgen/Freitag: 13.15 h am Kanzleramt
Samstag 12.00 h am Brandenburger Tor
Montag wieder Bahn Tower, 19 Uhr

Hier noch ein Unterschriftenlink: www.campact.de/bahn/sn3/signer

Dringend: Parkschützer rufen in den Park!

30.9.10: Gerade eingetroffen: Eil-Newsletter der Parkschützer:

„Liebe Parkschützerinnen und Parkschützer!

Aller Wahrscheinlichkeit nach steht der größte Akt der Verzweiflung der S21-Treiber unmittelbar bevor: es sollen jahrhundertalte Bäume des Schlossgartens für ein an Sinnlosigkeit kaum zu überbietendes Projekt gefällt werden.

Gestern (29.9.2010) erreichten uns dazu vermehrt von verschiedensten unabhängigen Seiten Meldungen, dass der Übergriff auf den Park für heute, 30.9.2010 und die folgenden Tage geplant sei.

Bitte kommt zu Tausenden zum Schutz in den Park!

Wir werden auch per SMS Alarm schlagen. Doch nur dauerhafte Präsenz vor Ort kann verhindern! Wer irgendmöglich kann, komme bitte ab heute, 30.9.2010, und die folgenden Tage in den Park, um diesen zu schützen!

Wichtig:
Wir leisten friedlichen zivilen Ungehorsam um unseren Park zu schützen. Alle unsere Aktionen bleiben friedlich. Insbesondere die Polizei ist nicht unser Feind, wir behandeln unsere Mitmenschen bei der Polizei wie einen von uns.
Es gibt vermehrt Hinweise, dass die Polizei bewusst und absichtlich Störer und Provokateure einschleußt, die bewusst zu Straftaten aufrufen und ansticheln. So traurig und unglaublich das auch klingt, bei Großdemos und -blockaden ist das eine übliche Vorgehensweise seitens der Staatsmacht.
Wir lassen uns nicht provozieren und auf keinen Fall zu Straftaten hinreißen! Dies dient nur einem: unseren dauerhaften, erfolgreichen und friedlichen Protest zu kriminalisieren und zu spalten. Da spielen wir nicht mit, wir sind kreativ, bunt und friedlich!
Wo immer eine Sitation eskaliert: schreitet dazwischen, deeskaliert, beruhigt und betont die Friedlichkeit unseres Protestes. Es ist gut möglich, dass die Polizei angehalten ist, nicht deeskalierend zu wirken. Dann machen wir das: wir lassen keine eskalierende Gewalt aufkommen!

Kommt den Park schützen!
Die Parkschützer“

Gründung des Aktionsbündnisses (PE 01/2010)

Heilbronner für Bahnwende 300px Logo (pdf) Logo (gif)

Presseerklärung zur Gründung des Aktionsbündnisses Heilbronner gegen Stuttgart 21 (Für eine Bahnwende in der Region und im Land) am Dienstag 21.09.2010:

Gegner von Stuttgart 21 organisieren sich auch im Stadt- und Landkreis Heilbronn

Nach dem mittlerweile 5. Schwabenstreich in Heilbronn, dem lautstarken Protest gegen Stuttgart 21, hat sich aus dem Kreis der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Bündnis der „Heilbronner gegen Stuttgart 21“ gegründet. Die engagierten Bürgerinnen und Bürger wollen die negativen Auswirkungen des Milliardenprojekts Stuttgart 21 auf die Region Heilbronn deutlich machen und die Bevölkerung des Stadt- und Landkreises besser informieren.
Am Dienstag, 21.09.2010, hat sich ein breites Bündnis aus Parteien, Organisationen und engagierten Einzelpersonen gegründet. Der Name des Bündnisses lautet: „Heilbronner gegen Stuttgart 21. Für eine Bahnwende in der Region und im Land“. Beteiligt sind Vertreter von attac, BUND, DGB Nordwürttemberg, GRÜNE, HAI, Hopp, LINKE, MLPD, Montagsdemo, ödp und des VCD.

„Wir fordern das sofortige Ende von Stuttgart 21″, sagt Gottfried May-Stürmer vom BUND, einer der Sprecher des Bündnisses. „Darüber hinaus verlangen wir Transparenz, die Offenlegung aller Fakten und die Beteiligung der Bürger in der Verkehrspolitik in Region und Land. Auch im Raum Heilbronn werden verkehrspolitische Vorhaben und Verträge an der Bevölkerung vorbei verhandelt. Damit werden auch versteckte Kosten von Stuttgart 21 verschleiert.“
Das Bündnis unterstützt die Modernisierung des Kopfbahnhofs in Stuttgart nach dem Alternativkonzept „Kopfbahnhof 21″.
Zudem setzt es sich für regionale Verbesserungen des Nahverkehrs ein. „Schon heute leidet unsere Region unter den Auswirkungen von Stuttgart 21″, sagt Hans-Martin Sauter, Vorstand im VCD-Regionalverband.
(mehr…)

Solidaritätserklärung aus Heilbronn

Solidaritätserklärung aus Heilbronn
Eine Initiative von W. Bauer und weiteren Teilnehmern des Heilbronner Schwabenstreichs

Wir Bürger aus Heilbronn und Umgebung unterstützen die Proteste gegen Stuttgart 21 nach besten Kräften, da wir das Bedürfnis haben, die gesellschaftlichen Verhältnisse in denen wir leben, mitzugestalten.
(mehr…)