Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Di 12.9.17, 20 Uhr, HN: S21 und sein absehbares Scheitern – Veranstaltung mit Winfried Wolf

Veranstaltung mit Winfried Wolf 12-9-17 in HN
Eine Veranstaltung der LINKEN Heilbronn-Unterland und des Rosa-Luxemburg-Clubs, am Dienstag, 12.9.2017 in der „ebene 3″ im K3, Berliner Platz 12, 74072 Heilbronn, Beginn: 20 Uhr

abgrundtief + bodenlos – S21 und sein absehbares Scheitern

Veranstaltung mit Winfried Wolf – dem Autor des neuen Buchs:
„abgrundtief + bodenlos – Stuttgart 21 und sein absehbares Scheitern“

Stuttgart 21 ist in dreifacher Weise einmalig: Es handelt sich erstens um das mit Abstand größte Bauprojekt in Deutschland. Es ist zweitens das einzige Projekt, bei dem eine gigantische Summe dafür ausgegeben wird, eine bestehende Kapazität – hier diejenige des Hauptbahnhofs Stuttgart – zu verkleinern. Schließlich gibt es drittens nirgendwo in Deutschland eine derart große, kreative Protestbewegung, die seit mehr als sieben Jahren und mit mehr als 380 Montagsdemonstrationen aktiv ist. (mehr…)

Geld regiert die Welt – das muss sich ändern! Buchtipp: „Im Licht der Geldströme“

Buch Geldstroeme - von Hans Oette
Warum stoßen wir aktive Bürger und Bürgerinnen mit unserem Engagement so oft an unsichtbare Mauern?
Warum ist dort, wo „Demokratie“ draufsteht, so selten Demokratie drin?
Warum bestimmen in Heilbronn Dieter Schwarz, Otto Rettenmaier, Kruck&Partner, der „Zukunftsfonds“ und einige mehr, was in dieser Stadt geschieht, und nicht die Interessen der Bürger?
Warum entscheiden Umsatz und Dividende über die Heilbronner Giftmüllpolitik unter Tage und auf der Deponie Vogelsang, und nicht vorsorgender Gesundheits- und Naturschutz?
Warum wird Atomkraft staatlich geschützt und protegiert?
Warum geraten ganze Gesellschaften in Geiselhaft von Konzernen und Banken?
Warum sind G7 und G20 keine legitime Vertretung der Menschheit?
Gibt es eine Chance für eine gerechte und nachhaltige Zukunft der Menscheit?

Die Suche nach Antworten auf solche Fragen führt immer zum gleichen Ergebnis: Geld regiert die Welt. Die Reichen und die Finanzinstitutionen schneidern sich die Staaten für ihre eigenen Interessen zurecht. Aber wie funktioniert das genau? Und lässt sich das ändern?

Hans Oette aus Neuenstadt, engagiert für eine solidarichen Welt und aktiv in unserer Bürgerinitiative „Heilbronner gegen Stuttgart 21″, hat den Motor dieser Prozesse und Verhältnisse analysiert: die Ströme des Geldes.
Er deckt die wirkenden Kräfte auf und macht Vorschläge zur Veränderung.

Er betrachtet die Mechanik von Politik und Wirtschaft „Im Licht der Geldströme“ und unterscheidet dabei zwischen „aufbauenden und zerstörenden Geldströmen“.

Sein Buch ist kürzlich erschienen und im Buchhandel erhältlich:

Hans Oette
Im Licht der Geldströme
Verrai-Verlag Stuttgart
274 Seiten, Paperback, € 15,90

ISBN 978-3-946834-07-6

Z.B. bei diesen Buchhändlern in Heilbronn lieferbar:
Stritter
Osiander
Auf Anfrage auch per Versand im Mabuse-Buchversand
(mehr…)

Macht mit bei der VCD-Unterschriften-Aktion: Genervt von der „Pünktlichkeit“ der Bahn?

VCD Unterschriftenaktion Puenktliche Zuege
Macht mit bei der VCD-Unterschriften-Aktion:
Genervt von der „Pünktlichkeit“ der Bahn?
Hier online mitmachen

Raus aus der Sackgasse! Jetzt „Umstieg 21″!

Umstieg21
Zur Webseite Umstieg-21.de
Die Broschüre zum Konzept (52 S., 7 MB)
Kurzdarstellung im ‚Tunnelblick‘ (4 S., 1 MB)
Mitmachen: Die Petition zum Konzept
Die Aufzeichung der Umstieg21-Premieren-Veranstaltung gibt es hier.
Dort auch alle Folien der Präsentation und zwei Redemanuskripte.
Video der Alternativen Bausstellenführung zu Umstieg 21 am 3.8.16

Sa. 4.3.17, 13 Uhr: Antiatom-Frühjahrs-Demo in HN: Fukushima mahnt – Neckar-Castoren drohen

2017-03-04 Antiatom-Fruehjahrs-Demo Heilbronn
Sa. 04.03.17, 13 Uhr: Antiatom-Frühjahrs-Demo in HN: Fukushima mahnt – Neckar-Castoren drohen. Mehr Infos hier

Mo. 08.08.16, 18 Uhr: 333. Montagsdemo / Politisches Kulturfestival, Schlossplatz Stuttgart

MoDemo333
Mehr Infos

Sa 16.7.16, 13:30 Uhr, Stuttgart: Großdemo „Raus aus der Grube, Projekt Zukunft Stuttgart“

Großdemo Stuttgart 16.7.16
Sa 16.7.16, 13:30 Uhr, Stuttgart:
Großdemo „Raus aus der Grube, Projekt Zukunft Stuttgart“.
Mehr Infos, Flyer-Vorderseite, Flyer-Rückseite

Stadtradeln 2016: neben Stadt HN nun auch im Landkreis: So 12.6. bis Sa. 2.7.16

Stadtradeln HN 2016 Logo
Stadtradeln – ein tolle Sache! (mehr…)

Sa 7.5.16, 13 Uhr, HN: Fluchtursachen bekämpfen heißt Klimawandel stoppen! Kohlekraftwerke dichtmachen!

Ende Gelaende - Kohle stoppen

Veranstaltungsserie Energiewende – Klimaschutz – Kohle stoppen! (mehr…)

Fr. 4.3.16: Protest gegen den Heilbronner Maulkorb!

Versammlungsfreiheit in Heilbronn verteidigen - Blickfang
In einen beispiellosen Akt von Unterdrückung der Meinungs- und Versammlungsfreiheit hat die Stadt Heilbronn ein pauschales Demonstrationsverbot ausgesprochen, über mehr als einen Monat, bis einschließlich dem Tag der Landtagswahl. Willkürlich, ohne Rechtsgrundlage, quasi als Strafaktion für unerwünschtes Verhalten bei früheren Demonstrationen (Pressemitteilung der Stadt Heilbronn.Weitere Infos.)
Als wäre das Demonstrationsrecht nicht eine der wichtigsten Säulen von Demokratie und Rechtsstaat, sondern als läge es im beliebigen Ermessen des Oberbürgermeisters, hat man festgelegt: (mehr…)

WECKRUF: Brechen Sie Ihr Schweigen, werden Sie aktiv! S21 muss jetzt beendet werden! (TheologInnen gegen S21)

Weckruf der TheologInnen gegen S21 - Blickfang
Weckruf: Brechen Sie Ihr Schweigen, werden Sie aktiv! S21 muss jetzt beendet werden!
Die Initiative „TheologInnen gegen S21“ wendet sich mit einem dringenden Aufruf an alle Menschen:
Werden Sie aktiv, im Stillen, in der Öffentlichkeit, an Ihrer Arbeitsstelle, wo immer auch nur die kleinste Gelegenheit besteht, zum baldigen Ende dieses Skandalprojekts beizutragen!
Den vollständigen Aufruf mit ausführlicher Begründung hier lesen.

So. 6.3.16, 13 Uhr: Demo Neckarwestheim: Atomkraft gefährdet uns alle!

2016-03-06 Demo gegen Atomkraft
30 Jahre Tschernobyl und 5 Jahre Fukushima mahnen: Atomkraft gefährdet uns alle! Demo zum AKW Neckarwestheim am So. 6.3.2016, 13 Uhr ab Bahnhof Kirchheim/Neckar. www.Endlich-Abschalten.de

Mo. 8.2.16, Stuttgart: Politischer Rosenmontagsaufzug

2016-02-08 Politischer Rosenmontagsaufzug
Mo. 8.2.16, 16:30 Uhr, Stuttgart: 6. Politischer Rosenmontagsaufzug, Treffpunkt Wilhelmsplatz (Stadtmitte), 17 Uhr Zug zur Montagsdemo.

Tunnel im Anhydrit: „Sie wussten, was sie tun“

Immer wieder Probleme, immer wieder Reparaturbedarf, und das in kurzen Abständen, so ist die Lage am Engelbergtunnel der A81 bei Stuttgart – weil man die Gefahren des Tunnelbaus im Anhydrit nicht ernst genug nehmen wollte. Die gleiche gefährliche Ignoranz wiederholt sich jetzt bei den nahe gelegenen S21-Tunneln. Und übrigens nicht nur dort, sondern auch für die Salzbergwerke und deren Deponien mit Giftmüll und radioaktivem Müll ist das Anhydrit eine Zeitbombe.
Unten Auszüge einer Themenseite der Ludwigsburger Kreiszeitung zum Engelbergtunnel (erschienen am 8.12.2015).
2015-12-08_LKZ_Anhydrit

Mo. 7.12.15, 300. Stuttgarter Montags-Demo gegen S21

Montagsdemo 300
Flyer zur 300. Montagsdemo

Recht wiederherstellen trotz Polizei und Innenminister

Die Buchvorstellung und Lesung „Unerhört. Ungeklärt. Ungesühnt.“ von Richter a.D. Dieter Reicherter und Chefredakteur a.D. Jürgen Bartle war eine Lehrstunde, wie mühsam es ist, gegen Polizei, Staatsanwaltschaft und Minister für Recht zu kämpfen – aber dass dieser Kampf wenigstens manchmal nach Jahren erfolgreich ist.

Obwohl sich gerade Innenminister Gall und Justizminister Stickelberger immer wieder als Blockierer von Aufklärung blamieren, und obwohl das Land Baden-Württemberg dieses Jahr schon mindestens 3x die Rote Karte wegen systematischen Polizei-Unrechts erhielt, gibt es dort keinerlei Anzeichen von Nachdenken oder gar einer Kehrtwende hin zur Rechtsstaatlichkeit.

Für die Bewegung gegen S21 gibt es hier mindestens drei essenzielle Forderungen:
- Sofortige Einstellung aller Verfahren gegen S21-Gegner.
- Bestrafung der wahren Täter bei S21 und beim Schwarzen Donnerstag.
- Sofortige Aufhebung des „Rahmenbefehls Nr. 2″ über Bespitzelung und Generalverdächtigung der Bewegung gegen S21.
Der Verbleib der Minister Gall und Stickelberger im Amt ist unerträglich.

Lesung und Diskussion wurden auf Video aufgezeichnet und können hier angesehen werden.
Lesung Reicherter Bartle - Link zum Video
(Der am Anfang verlesene Artikel kann unten bei „Rote Karte Nr. 1″ nachgelesen werden.)

Links und weitere Infos: (mehr…)

Di. 17.11.15, 19:30 Uhr, Heilbronn: Lesung „UNERHÖRT. UNGEKLÄRT. UNGESÜHNT.“

Lesung Reicherter Bartle
Den Flyer herunterladen
Das Buch über den Stuttgarter Wasserwerfer-Prozess. Gerichtsberichterstattung vom Feinsten, Journalismus, wie er selten geworden ist: gründlich, hintergründig, gut geschrieben. Spannender als die meisten Krimis.
Mehr Infos zum Buch: http://www.wasserwerfer-prozess.de/kontext
ISBN: 978-3000486593
Ort der Lesung: Nikolaikirche in der Fußgängerzone HN, Sülmerstr. 72
Zeit: Di. 17.11.15, 19:30 Uhr
Stadtplan: http://osm.org/go/0DnUuYPm1-?m=
Bus: Hallenbad Soleo, Berliner Platz Ost/West, Rathaus.
Stadtbahn: S41/42: Theater. S4: Rathaus.

Postkarten an Kretschmann: Jetzt Transparenz bezügl. 21-Mehrkosten!

Schluss mit Heimlichtuerei und Tricks bezüglich der S21-Kosten!
Rede von RA Dr. Eisenhart von Loeper bei der 292. Montagsdemo.
Video der 292. Montagsdemo.
Offener Brief an Ministerpräsident Kretschmann.
Protestaktion vor dem Staatsministerium.
Bitte beteiligt Euch an der Postkartenaktion:
Kretschmann stop secret - Postkarte vorn
Kretschmann stop secret - Postkarte hinten
Postkarte zum selber Drucken herunterladen

Stuttgarter Montagsdemos gegen S21: Themenreihe „Wer bezahlt?“

Bald kommt die 300. Stuttgarter Montagsdemo gegen S21, deshalb bilden die Demos von Mitte Oktober bis Mitte Dezember 2015 eine thematische Reihe: „Wer bezahlt für Stuttgart 21?
Mo-Demos 2015-10 Wer bezahlt
Hier klicken für den AKTUALISIERTEN ausführlichen Flyer
Zu den Videodokumentationen der Montagsdemos

Buga-Brücke nur mit Rampe und Zugang zu den Bahnsteigen, sonst ist es ein Schildbürgerstreich

Plakat Buga-Bruecke nur mit Rampe!
Noch immer behauptet die Stadt, am südlichen Ende der geplanten Brücke über den Bahnhof gäbe es keinen Platz für den zusätzlichen Bau einer Rampe für Radler, Fußgänger, Rollstuhlfahrer usw. (das Gegenteil ist wahr), und die Vorschläge für Treppen und Aufzüge zur Verbindung der Bahnsteige direkt mit der Brücke werden einfach ignoriert. Heilbronn ist dabei, eine riesige Chance zu vertun. Und statt endlich eine vernünftige Planung zu machen, setzt man mit Druck und Tricks darauf, trotzdem Zuschüsse vom Land zu melken. Schluss mit der Windschutzscheibenperspektive – wir brauchen in Heilbronn endlich eine Verkehrpolitik, die sich in die echten Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger hineinversetzt.

So. 5.7.15: Bahnfest in Brackenheim – die Stadtbahn ins Zabergäu!

2015-07-05 Handzettel Bahnfest Brackenheim
Flyer
Webseite des Vereins

2 Seiten – Blickwinkel-Wechsel-Test?

Denkanstoss-2Seiten_345x516px
Macht doch mal den Blickwinkel-Wechsel-Test: verteilt bei den Montagsdemos einen Flyer an Passanten, der nicht auf den ersten Blick erkennen lässt, ob er für oder gegen S21 spricht. Gelingt es mit dieser Idee von Volker T., das Desinteresse von Passanten aufzulockern? Die die Demos als leeres Ritual wahrnehmen und nicht mehr offen für Inhalte sind? Es ist einen Versuch wert.
Das ist der raffinierte Flyer „Denkanstoss – 2 Seiten“
(beidseitig ausdrucken, dann in 4 A6-Zettel schneiden. Oder einseitig drucken, quer in 4 x A5-Zettel schneiden, dann auf die Hälfte falten)

Heilbronn: soll unser wichtigster Radweg gesperrt werden? Jetzt Petition unterschreiben!

Vorfahrt fuer Mobilitaet am Neckar
Außengastronomie am Neckar? Gerne, aber nicht zu Lasten der FußgängerInnen und RadlerInnen.

Wo früher das Hauptpostamt am Neckar stand und spätere das C&A-Geschäft, wird ein neuer Klotz gebaut und beansprucht den öffentlichen Raum als Privatfläche.

Flyer-Vorderseite des neuen Aktionsbündnisses aus AK Mobilität der Lokalen Agenda 21 Heilbronn und anderen Gruppen:
Uferpromenade Flyer Vorderseite klein

Flyer-Rückseite:
Uferpromenade Flyer Vorderseite klein
Hier Flyer als PDF-Datei

Unterschreibt die Petition hier: www.sn.im/uferpromenade

Beteiligt Euch an unserer Aktion am 21.2.15 vor Ort.

Der Entwurf des RadNETZes Baden-Württemberg zeigt: alle wichtigen Radverbindungen zwischen Heilbronn und anderen Orten treffen sich genau dort, wo jetzt das Radfahren behindert werden soll:
RadNETZ Entwurf Ausschnitt HN

Text der Petition: (mehr…)

PE: VCD fordert Rücknahme der Verschlechterungen beim Nahverkehr zwischen Heilbronn und Neckarsulm

Stadtbahn braucht 15min-Takt
Presse-Erklärung des Verkehrsclub Deutschland (VCD, Regionalverband Hall-Heilbronn-Hohenlohe) vom 22.1.2015:

VCD fordert Rücknahme der Verschlechterungen beim Nahverkehr zwischen Heilbronn und Neckarsulm

Massive Fahrgastbeschwerden wegen Stadtbahn Nord und fehlenden Busverbindungen. Im Ballungsraum müssen 15-Minuten-Takt und direkte Buslinien Mindeststandard sein

Heilbronn, 22. Januar 2015. Nach über einem Monat Betrieb der Stadtbahn Heilbronn Nord zieht der ökologische Verkehrsclub Deutschland (VCD) eine erste Bilanz und fordert umgehend Nachbesserungen beim Fahrplanangebot, die Wiedereinführung von gestrichenen Busverbindungen im Ballungsraum Heilbronn – Neckarsulm und einen 15-Minuten-Takt als Mindeststandard.

„Seit dem Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 hat sich beim Öffentlichen Verkehr in der Region vieles verschlechtert“, stellt VCD-Vorstand Hans-Martin Sauter ernüchtert fest. Oftmals herrsche das Chaos. Stadtbahnen seien unpünktlich oder fielen ganz aus, Anschlüsse funktionierten überhaupt nicht oder würden regelmäßig verpasst, die Fahrgastinformation an den Haltestellen sowie die Online-Fahrplanauskunft funktionierten nicht. Statt der versprochenen, modernen Neubaufahrzeuge sind bei der Stadtbahn Nord vermehrt alte, nicht barrierefreie Fahrzeuge anzutreffen. „Diese funktionieren zwar im Gegensatz zu den Neubaufahrzeugen. Doch so haben sich die Fahrgäste angesichts der Millioneninvestitionen einen modernen, kundenfreundlichen Nahverkehr nicht vorgestellt“, sagt Sauter.
Als größtes Problem sieht der VCD jedoch die Verschlechterungen beim Busverkehr. (mehr…)

Leserbriefe an die Heilbronner Stimme

Blickfang_Tastatur_Leserbrief
Viele Leserbriefe unserer Mitglieder/innen wurden kürzlich in der ‚Heilbronner Stimme‘ veröffentlicht, teilweise gekürzt. Wir geben einige dieser Briefe hier wieder.

Volker T. am 24.12.2014 (hier die Originalfassung):
Bahnhofsgegner?
(Zur Berichterstattatung über Stuttgart 21)

In Medienberichten über den Widerstand gegen das Projekt S21 ist oft von „Bahnhofsgegnern“ die Rede. Diese Bezeichnung ist falsch, die Bahnhofsgegner protestieren nicht. Es sind die Befürworter des immer noch gut funktionierenden Bahnhofs, die sich gegen die Herabstufung in einen Haltepunkt (HP Stuttgart, anstelle Bhf Stuttgart) wehren. Unbequem, brandgefährlich und mit geringerer Leistung. Dafür auch noch Geld auszugeben fordert den Widerstand sozial denkender Menschen geradezu heraus.

Bahnhofsgegner sind diejenigen politischen Kräfte, die zur Bereicherung Weniger unsere ehemals gute Bahn-Infrastruktur zerstören. Und die haben Protektion von ganz weit oben, sonst wäre das Projekt schon tot. (mehr…)