Buga-Brücke nur mit Rampe und Zugang zu den Bahnsteigen, sonst ist es ein Schildbürgerstreich

Plakat Buga-Bruecke nur mit Rampe!
Noch immer behauptet die Stadt, am südlichen Ende der geplanten Brücke über den Bahnhof gäbe es keinen Platz für den zusätzlichen Bau einer Rampe für Radler, Fußgänger, Rollstuhlfahrer usw. (das Gegenteil ist wahr), und die Vorschläge für Treppen und Aufzüge zur Verbindung der Bahnsteige direkt mit der Brücke werden einfach ignoriert. Heilbronn ist dabei, eine riesige Chance zu vertun. Und statt endlich eine vernünftige Planung zu machen, setzt man mit Druck und Tricks darauf, trotzdem Zuschüsse vom Land zu melken. Schluss mit der Windschutzscheibenperspektive – wir brauchen in Heilbronn endlich eine Verkehrpolitik, die sich in die echten Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger hineinversetzt.