Archiv für Januar 2013

Stadtbahn: Taktlos oder gut vernetzt?

Stadtbahn braucht 15min-Takt
Verlässlichkeit, abgestimmte Verbindungen, häufige Fahrzeiten tagsüber und in den Randzeiten, systematische und gut merkbare Fahrzeiten, Schnelligkeit und Komfort, das sind wichtige Kennzeichen eines attraktiven und konkurrenzfähigen Nah- und Fernverkehrs. S21 gefährdet diese Ziele massiv, gerade eine gute Vertaktung wäre mit S21 auf Dauer blockiert. Aber auch hier in der Region gibt es längst nicht die sinnvolle Vertaktung, die nötig ist und sogar recht leicht umsetzbar wäre. Z.B. passt sich die Stadtbahn mit ihrem 20/40 min-Takt nicht in den 15/30 min-Takt des restlichen Verkehrs ein.
Der VCD hat in Zusammenarbeit mit unserem Bündnis HgS21 – Bahnwende eine hervorragende Analyse und Taktkonzeption erarbeitet. Dieses VCD-Konzept können Sie hier downloaden (PDF, 591kB): „Stadtbahnlinie S 4: Für einen attraktiven Öffentlichen Verkehr in Nord-Württemberg“.
Helfen Sie bitte mit, dieses Vorschläge bekannt zu machen und deren Umsetzung einzufordern.
Link zum Scritti-Stadtbahn-Blog
(Bildnachweis: wikimediacommons/Fornax [CC-BY-SA] undScritti)

PE: BER21 und S21: Schwaben im Vorteil

HN - JA zum Ausstieg
Aus Anlass der jüngst bekannt gewordenen Kostensteigerungen und Probleme bei Stuttgart 21 melden sich die ehemaligen Sprecher des Heilbronner Bündnisses „Ja zum Ausstieg“ zu Wort und fordern eine Beendigung des Großprojekts. Sie sehen noch Chancen für den Ausstieg und die Ertüchtigung des bislang funktionsfähigen Kopfbahnhofes. „Diese Chance haben die Berliner nicht mehr!“
Zum Download der vollständigen Presseerklärung 11.1.2013

„Das wird im Übrigen auch unserem weltweiten Ruf schaden“

BER21 S21 ELB21 Berlin Flughafen Elbphilharmonie
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Verzögerungen und Kostensteigerungen beim Berliner Großflughafen und dem Bahnprojekt Stuttgart 21 kritisiert. ‚Es kann … nicht sein, dass wir nicht mehr in der Lage sind, große Verkehrsinfrastrukturprojekte überhaupt in unserem Land noch hinzubekommen‘, sagte Merkel am Donnerstag auf dem Neujahrsempfang der Industrie- und Handelskammer in Villingen-Schwenningen. ‚Das wird im Übrigen auch unserem weltweiten Ruf als ein zuverlässiger Wirtschaftspartner natürlich schaden‘, ergänzte sie mit Blick auf das Flughafendebakel in Berlin.“ (Handelsblatt.com, 11.1.13).
Notbremse ziehen, Frau Merkel!