„Animal Farm“?

Tag X - Parkraeumung
Was Mappus, Rech und Stumpf begonnen haben, wollen Kretschmann, Gall und Züfle fortsetzen: das Unrecht „Stuttgart 21″ mit Gewalt und Lügen durchzusetzen. Kretschmann stellt die Wahrheit auf den Kopf, indem er die verzerrte Volksabstimmung über das Ausstiegsgesetz zu einer demokratischen Abstimmung pro und contra S21 umdeutet. Züfle diffamiert die Gegner von S21 als Gewalttäter und erzählt mal wieder das alte Polizei-Märchen von „Deeskalation“ und „Antikonfliktteams“. Gall rechtfertigt den „Schwarzen Donnerstag“ und verantwortet 5000 amtlich gewaltbereite Polizisten als Erfüllungsgehilfen der Bahn.

Texte zum Nachdenken:
U. Mannke: Warum gute Demokraten die Baumfällungen im Park verhindern müssen.
Richter a.D. C. Strecker: Polizei muss Südflügel und Bäume im Park schützen.

Reale Polizeistrategie:
13.2.: Polizei durchsucht Parkschützerbüro.
16.2.: Beseitigungsgewahrsam

Beliebte Muster polizeilicher Deeskalation (z.B. Castortransport):
Polizei-Deeskalation

Nachtrag:
Heiner Geißler am 13.2.2012 in der Frankfurter Rundschau:
„Auch die Volksabstimmung wurde unter der Bedingung durchgeführt, dass das Ergebnis der Schlichtung realisiert wird.
Das wurde vor der Abstimmung mehrfach so gesagt. Wenn man jetzt davon abkommt, dann ist das so schlimm wie alle Steuerlügen und gebrochenen Wahlversprechen, die sonst in der Politik abgegeben werden.“