JA zu Bürgerbeteiligung und mehr Demokratie. Entschieden. Gewaltfrei.

Blickfang-4x-Ja-zum-Ausstieg
Der Widerstand gegen das Geld- und Demokratiegrab S21 hat viele Facetten und viele unterschiedliche Beteiligte. Eines haben diese Freunde einer gesunden, demokratischen, mobilen und nachhaltigen Zukunft gemeinsam: Wir wollen keine Gewalt. Beispielhaft formulieren es die Aktiven Parkschützer in ihrem Aktionskonsens:
Bei unseren Aktionen des Zivilen Ungehorsams sind wir gewaltfrei und achten auf die Verhältnismäßigkeit der Mittel. Unabhängig von Meinung und Funktion respektieren wir unser Gegenüber. Insbesondere ist die Polizei nicht unser Gegner. Bei polizeilichen Maßnahmen werden wir besonnen und ohne Gewalt handeln.“ (zum vollständigen Text).

Unübersehbar ist aber das unfaire Kräfteverhältnis:
Unserer ehrenamtlichen Bürgerbewegung steht ein einflussreiches Machtnetzwerk aus Firmen und Politik gegenüber
, welches viele Millionen Euro in verlogene Werbekampagnen steckt, welches die Polizei benutzt, um Gewalt gegen friedliche Menschen auszuüben, welches die Staatsanwaltschaft benutzt, um die freie Meinungsäußerung zu bestrafen.
Wir fragen Herrn Ministerpräsidenten Kretschmann und Herrn Minister Gall: Wollen Sie etwa Krieg führen, wenn Sie 9000 Polizisten einsetzen wollen, um den weiteren Abriss des Bahnhof durchzusetzen?
Die Gegner von S21 setzen auf Vernunft und Gewaltfreiheit. Das gleiche fordern wir auch von der Politik.
Bei Abriss Aufstand