Wir haben genug von den Unwahrheiten und Verdrehungen der S21-Lobby!

Auch wenn die S21-Werber Millonen Euro aus ungenannten Quellen für ihre Propaganda einsetzen, werden falsche Behauptungen immer noch nicht wahr. Auch wenn ein Oberbürgermeister bei der Kundgebung für S21 „nur als Privatperson“ spricht, setzt er sein öffentliches Ansehen ein, um Unwahrheiten vermeintliche Seriosität zu verleihen.
Eine teure Anzeige der S21-Lobby
Was ist dran, an den Behauptungen z.B. in der abgebildeten Anzeige? Nichts! Im Gegenteil:
S21 behindert den Fern- und den Nahverkehr, weil es auf Dauer den integralen Taktfahrplan blockiert und damit Verlässlichkeit und sinnvolles Umsteigen verhindert. Der dringend nötige Ausbau von Strecken wird vielerorts blockiert, und das schon seit Jahren durch Umschichtung von Geldern. Aus unserer Region werden auch bei S21 die meisten Fahrten über Stuttgart hinaus ein Umsteigen erfordern, dann aber mit Treppen, Enge und Dunkelheit. Klimaschutz und Ökologie werden unter S21 und der Neubaustrecke nach Ulm extrem leiden, Der Umstieg vom Auto auf die Bahn wird verhindert und der Energieverbrauch der Bahn pro km wird erhöht.
Wir haben genug von den Unwahrheiten und Verdrehungen der S21-Lobby!

Und hier lesen Sie Gangolf Stockers beispielhafte Antwort an das Lobby-Schreiben des Stuttgarter OBs Schuster.