Mo. 28.2., Bad Rappenau: geschichtlicher Vortrag zur Kochertalbahn

Zu seinem nächsten Vortragsabend lädt der Heimat- und Museumsverein Bad Rappenau am Montag, dem 28.02.2011, um 19:30 Uhr ins Wasserschloss Bad Rappenau ein. In einem Diavortrag stellt Wolfgang Bausch „die Kochertalbahn von Jagstfeld bis Ohrnberg“ vor.

Als die wichtigsten württembergischen Staatsbahnstrecken Mitte des 18. Jahrhunderts entstanden, entwickelte sich Bad Friedrichshall-Jagstfeld zu einem zentralen Bahnknotenpunkt. Den Ortschaften im unteren Kochertal fehlte allerdings der Anschluss an die überregionalen Linien, so dass sie beachtliche Rückschläge in ihrer wirtschaftlichen Entwicklung hinnehmen mussten.

Bereits 1873 erfolgte eine Eingabe für die Bahn, aber erst 1904 begannen die Bauarbeiten und erst 1913 fuhr der erste Zug bis Ohrnberg. Nach anfänglich guter Entwicklung verlor die Bahn am Ende den Kampf gegen LKW, Bus und PKW.

Der Referent wird diese Bahnstrecke und ihre Entwicklung in den letzten fünfzig Jahren bis zur Renaturierung und Ausbau eines Teilstücks des Kocher-Jagst-Radwegs beschreiben. Zu dem Dia-Vortrag am Montag, dem 28.01.2011, um 19.30 Uhr im Dachgeschoss des Wasserschlosses Bad Rappenau sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.
Quelle