Sa. 26.2.: Aktion Schiene frei!

Aktion Schiene frei
„Schiene frei“ für die Stadtbahn Süd
Die Zabergäubahn wurde 1986 für den Personenverkehr aufgegeben und sollte ab 2010 als Stadtbahn Süd wieder fahren. Aber es fehlt das Geld für den Schienenverkehr im Land. Allein Stuttgart 21 zieht 650 Millionen Euro an Regionalisierungsmitteln aus der Fläche in Baden-Württemberg ab – sofern es bei den geschätzten Kosten in Stuttgart bleibt.

Am 26.2.2011 um 9 Uhr ist es soweit:
An vier Abschnitten treffen sich alle, für die die Trasse der Zabergäubahn nicht nur ein Landschaftselement sondern auch eine Zukunftsvision für unsere Heimat ist. Wir wollen gemeinsam dafür sorgen, dass eine Lebensader unserer Zukunft nicht zuwächst und unbrauchbar wird, sondern nutzbar und in den Köpfen der Menschen bleibt.
Wir freuen uns über jede zupackende Hand. Bitte Astscheren, Handsägen, Rechen oder Hacke mitbringen. Arbeitshandschuhe und festes Schuhwerk sind empfehlenswert. Motorsägen dürfen nur von Personen mit „Motorsägenführerschein“ und der erforderlichen Sicherheitsausstattung mitgebracht und eingesetzt werden.

Treffpunkte sind:
- Lauffen am Beginn der Strecke (an der ehemaligen Abzweigung von der Strecke Stuttgart-Heilbronn)
- Zwischen Brackenheim und Meimsheim an der Abzweigung Burgermühle
- Pfaffenhofen-Weiler am Bahnübergang in Ortsmitte Weiler
- Zaberfeld, Richtung LeonbronnZum Gemeinsamen Abschluss(-foto) mit Vesper treffen wir uns dann um 12 Uhr zwischen Brackenheim und Meimsheim.

Alle Bürger und Bürgerinnen sind herzlich eingeladen, mitzumachen.
Damit wir die HelferInnen gleichmäßig an der Strecke einsetzen können, bitten wir, die Teilnehmer um eine kurze Info an Tel. 07133-22755 (Jürgen Hellgardt) oder bund.lauffen[at]bund.net