Gelenkte Desinformation

Wundern Sie sich nicht, wenn auch in den folgenden Wochen immer wieder die gleichen schiefen „Argumente“ der S21-Befürworter präsentiert werden. Immer stärker tritt dabei der CDU-Generalsekretär Strobl in Erscheinung.

Wir zitieren eine Nachricht des CDU-Landesgeschäftsführers Weller:
„Liebe Parteifreundinnen und Parteifreunde,

das Projekt ‚Stuttgart 21′ und die Neubaustrecke Stuttgart-Ulm bewegen seit Wochen die Gemüter. Den Gegner des Projekts ist es dabei gelungen, die Menschen im Land mit … Halbwahrheiten und Falschdarstellungen zu verunsichern. Erste Orts- und Kreisverbände sind dieser Kampagne bereits mit öffentlichen Aktionen entgegengetreten. Wir schlagen Ihnen nun vor, dass wir den Oktober 2010 in der gesamten CDU Baden-Württemberg für Informations- und Aktionswochen nutzen, um die Bürgerinnen und Bürger sachlich über dieses Zukunftsprojekt zu informieren. Start für diese Informations- und Aktionswochen soll Samstag, der 2. Oktober 2010 sein.

Ich möchte Sie bitten, in den Tagen der Aktionswochen Veranstaltungen, Informationsstände oder beispielsweise auch Pendleraktionen an Ihrem Bahnhof vor Ort zu organisieren. Entsprechende Materialien (Flugblätter, Buttons, Musterpressemitteilungen und ggf. Plakate) wird Ihnen die Landesgeschäftsstelle anbieten bzw. zur Verfügung stellen. Nähere Informationen sowie ein Rückmeldebogen gehen Ihnen in den nächsten Tagen zusammen mit einem Schreiben unseres Generalsekretärs, Thomas Strobl MdB, zu.“